🎁 Geschenkideen: Profitieren Sie von Sofortrabatten! 15€ ab 100€ Einkauf l 40€ ab 200€ Einkauf l 75€ ab 300€ Einkauf l Kostenloser Versand ab einem Einkaufswert von 50€

Zum Angebot

Allgemeine Geschäftsbedingungen LAFUMA MOBILIER (Gültig ab 24.02.2022)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) in deutscher Sprache gelten für Geschäftsabschlüsse zwischen erwachsenen natürlichen Personen, die Verbraucher im Sinne des Verbraucherschutzgesetzes, geschäftsfähig und in Deutschland ansässig sind und einen Kauf über die Website www.lafuma-moebel.de (im Folgenden die „Website“) tätigen, sowie dem Unternehmen LAFUMA MOBILIER S.A.S., eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 9.262.561 EUR, eingetragen im Handelsregister von Romans unter der Nummer SIREN 798 689 253 (im Folgenden „LAFUMA MOBILIER“). Als solche gelten sie automatisch für alle Bestellungen, die der Kunde über die Website tätigt, die ausschließliches Eigentum von LAFUMA MOBILIER ist.

Die vorliegenden AGB sind zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung anwendbar. LAFUMA MOBILIER behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. Die an den AGB vorgenommenen Änderungen sind für den Kunden ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung auf der Website verbindlich und können nicht auf zuvor abgeschlossene Bestellungen angewendet werden. Der Kunde wird gebeten, die AGB regelmäßig zu konsultieren, um sich über die neuesten Änderungen zu informieren. Auf einfachen Wunsch des Kunden verpflichtet sich LAFUMA MOBILIER, ihm eine Kopie der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden AGB zuzusenden.

Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass jede Bestellung, die er über die Website tätigt, die vollständige und umfassende Annahme der AGB beinhaltet. Er bestätigt, die AGB gelesen zu haben und akzeptiert diese, indem er beim Navigieren auf der Website das entsprechende Kästchen aktiviert und damit sein Einverständnis mit den AGB zum Ausdruck bringt.

Für den Fall, dass eine der Klauseln dieser AGB für ungültig und/oder nichtig erklärt werden sollte, bleiben die anderen Klauseln dennoch in vollem Umfang gültig.

ARTIKEL 1. KENNDATEN VON LAFUMA MOBILIER S.A.S.

Die Website www.lafuma-moebel.de ist das ausschließliche Eigentum von LAFUMA MOBILIER S.A.S, einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 9.262.561 EUR, eingetragen im Handelsregister von Romans unter der Nummer SIREN 798 689 253 (innergemeinschaftliche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: FR58 798 689 253.

Verantwortlich für die Veröffentlichung: Herr Timo Schmidt-Eisenhart, in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Calida Group

Postanschrift: 6 Rue Victor Lafuma 26140 Anneyron FRANKREICH

E-Mail-Adresse: [email protected]

Hosting der Website:

mcosys GmbH

Niederkalbacher Str. 27

36119 Neuhof

Deutschland

http://www.mcosys.de/

Ersteller der Website:

Reich Online Solutions GmbH – Mitglied der CALIDA GROUP

Högeringer Straße 27 | D-83071 Stephanskirchen

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE815128474

ARTIKEL 2. PRODUKTE

2.1 LAFUMA MOBILIER bietet die auf der Website angezeigten Produkte (im Folgenden „Produkt(e)“) zum Verkauf an.

Gemäß Artikel L. 111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes kann der Kunde vor seiner Bestellung auf der Website die wesentlichen Merkmale des Produkts, das er bestellen möchte, zur Kenntnis nehmen.

Die auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte werden mit größtmöglicher Genauigkeit beschrieben. Die mit den präsentierten Produkten verbundenen Fotos, Texte und Zeichnungen sind jedoch nur beispielhaft. Trotz Überprüfung durch LAFUMA MOBILIER können die an den Kunden gelieferten Produkte gegebenenfalls geringfügige Abweichungen aufweisen.

 Die auf der Website angebotenen Produkte sind im Rahmen der verfügbaren Bestände erhältlich, solange sie auf der Website sichtbar sind und dort kein gegenteiliger Hinweis erscheint. Der Kunde wird gebeten, die Verfügbarkeit der angebotenen Produkte auf der jeweiligen Produktseite zu überprüfen.

2.2 LAFUMA MOBILIER informiert den Kunden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen über die Verfügbarkeit oder Nichtverfügbarkeit der für den Gebrauch der von LAFUMA MOBILIER hergestellten Produkte erforderlichen Ersatzteile und gegebenenfalls über den Zeitraum oder das Datum, bis zu dem diese Ersatzteile auf dem Markt erhältlich sind. Das Datum ist auf jedem Verkaufsdokument oder einem dauerhaften Datenträger angegeben, der beim Verkauf des Produkts beigefügt ist.

2.3 Eco-Mobilier

LAFUMA MOBILIER ist im von ADEME verwalteten nationalen Herstellerregister unter der Kennnummer FR019341_01PWEJ eingetragen.

ARTIKEL 3. WERBEANGEBOTE

LAFUMA MOBILIER kann nach eigenem Ermessen vorübergehende Angebote erstellen, die der Kunde nutzen kann, sofern er die auf der Website angegebenen Bedingungen zur Nutzung des Angebots erfüllt und gegebenenfalls während des vom Angebot betroffenen Zeitraums eine Bestellung tätigt.

ARTIKEL 4. KUNDENKONTO

4.1 Modus „Gast“

Der Kunde muss kein Konto erstellen, um Produkte auf der Website zu bestellen.

Er kann eine Bestellung über den auf der Website verfügbaren Modus „Gast“ tätigen, vorausgesetzt, er gibt seine E-Mail-Adresse und die für die Bestellung erforderlichen Informationen während des in Artikel 5 der AGB beschriebenen Bestellvorgangs ein.

4.2 Kontoerstellung

Vor der Aufgabe einer Bestellung auf der Website kann der Kunde ein Konto erstellen, indem er die zum Zeitpunkt der Erstellung des Kontos angeforderten und für die Bearbeitung seiner Bestellung erforderlichen Informationen eingibt, nämlich: Nachname, Vorname, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer. Er wird aufgefordert, ein Passwort zu erstellen.

Nach der Erstellung des Kontos kann sich der Kunde anmelden, indem er seine E-Mail-Adresse oder seine Kennung sowie sein Passwort eingibt. Sollte der Kunde sein Passwort vergessen haben, kann ihm ein neues Passwort zugewiesen werden, indem er das auf der Website angegebene Verfahren befolgt.

Die Anmeldedaten des Kunden sind streng vertraulich und müssen entsprechend behandelt werden.

Abhängig von den bei der Erstellung seines Kontos getroffenen Entscheidungen erhält der Kunde wahrscheinlich Angebote von LAFUMA MOBILIER und/oder Geschäftspartnern von LAFUMA MOBILIER, wie es bei der Erstellung seines Kontos angegeben wird. Der Kunde kann diese Wahl jederzeit widerrufen. Er kann sich in seinem Konto von diesem Informationsdienst abmelden.

4.3 Im Konto verfügbare Informationen

Der Kunde kann von seinem Konto aus auf alle folgenden Informationen und/oder Dokumente zugreifen:

-             Persönliche Daten des Kunden;

-             Rechnungs- und Lieferadressen;

-             Bestellhistorie mit Link zur Paketverfolgung;

-             Rechnungen und Bestellübersicht;

-             Kundendienstaufträge;

-             Verwaltung von Newsletter-Abonnements.

4.4 Deaktivierung des Kontos

Falls der Kunde sein Konto deaktivieren möchte, muss er über ein Kontaktformular oder telefonisch eine Anfrage an den Kundendienst von LAFUMA MOBILIER stellen, dessen Kontaktdaten in Artikel 16 der AGB aufgeführt sind.

Die Deaktivierung des Kontos wird von LAFUMA MOBILIER innerhalb von zweiundsiebzig (72) Arbeitsstunden nach Überprüfung der Identität des Kunden durch den Kundendienst von LAFUMA MOBILIER durchgeführt.

 ARTIKEL 5. BESTELLVORGANG

Wenn der Kunde eine Bestellung tätigen möchte, ist das folgende Verfahren zu beachten:

Schritt 1 – Produktauswahl

Unter den auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkten wählt der Kunde die Produkte aus, die er bestellen möchte.

Schritt 2 – Überprüfung und Bestätigung der Auswahl

Der Kunde erhält Zugriff auf eine Zusammenfassung der Produkte, die er seinem Warenkorb hinzugefügt hat, und überprüft den Inhalt.

Der Kunde überprüft dann, ob die in der Zusammenfassung seiner Bestellung aufgeführten Preise, Größen und Mengen der Produkte tatsächlich seinen Wünschen entsprechen.

Der Kunde hat die Möglichkeit, das/die ausgewählte(n) Produkt(e) zu löschen.

Schritt 3 – Kundenidentifikation

Sofern noch nicht geschehen, hat sich der Kunde zu identifizieren, um mit der Bestellung fortzufahren.

Um sich zu identifizieren, kann der Kunde auf der Website ein Konto auf die in Artikel 4 beschriebene Weise erstellen oder, falls er bereits eines hat, seinen Benutzernamen oder seine E-Mail-Adresse sowie sein Passwort eingeben.

Der Kunde kann sich auch über den auf der Website verfügbaren Modus „Gast“ identifizieren, der in Artikel 4 beschrieben ist.

Schritt 4 – Überprüfung der Bestellung

Für den Fall, dass sich der Kunde über sein Kundenkonto identifiziert hat, liegt es in seiner Verantwortung, den Inhalt seiner Bestellung, den Gesamtpreis sowie die Liefer- und Rechnungsadresse zu überprüfen, wobei er die Möglichkeit hat, ein Produkt zu löschen oder die Liefer- und Rechnungsadresse zu ändern.

Wenn sich der Kunde hingegen entschieden hat, eine Bestellung über den auf der Website verfügbaren Modus „Gast“ aufzugeben, kann er bei Aufgabe seiner Bestellung den Inhalt seiner Bestellung und den Gesamtpreis überprüfen sowie die oben aufgeführten Informationen erfassen. Er hat die Möglichkeit, jedes von ihm ausgewählte Produkt zu löschen.

Schritt 5 – Versandart und Versandadresse

Der Kunde hat eine der von LAFUMA MOBILIER angebotenen und für die ausgewählten Produkte verfügbaren Versandarten auszuwählen. Die verfügbaren Versandarten und ihre Kosten sind in Artikel 9 der AGB beschrieben und können je nach Produkt variieren.

Der Kunde gibt die Adresse an, an die seine Bestellung geliefert werden soll.

Schritt 6 – Wahl der Zahlungsart

Der Kunde wählt die gewünschte Zahlungsart aus den in Artikel 8 genannten Möglichkeiten aus.

Schritt 7 – Bestätigung der Bestellung

Der Kunde bestätigt seine Bestellung nach Prüfung durch Anklicken der Schaltfläche „Bestellen“. Zur endgültigen Bestätigung der Bestellung klickt der Kunde auf die Schaltfläche „Meine Bestellung bezahlen“. Durch Klicken auf diese Schaltfläche wird der Kunde mit dem Wort „bezahlen“ daran erinnert, dass er zur Zahlung des angegebenen Kaufpreises verpflichtet ist, was er anerkennt und akzeptiert.

Schritt 8 – Bezahlung

Der Kunde gibt die für die Zahlung erforderliche und der gewählten Zahlungsart entsprechende Bankverbindung an.

Schritt 9 – Auftragsbestätigung

Die Bestellung des Kunden wird von LAFUMA MOBILIER durch Zusendung einer E-Mail mit einer Zusammenfassung des Inhalts seiner Bestellung wie folgt bestätigt:

-             Bestellnummer;

-             Transaktionsnummer der Bank;

-             Auflistung und Preise der bestellten Produkte;

-             Lieferbedingungen und Gesamtpreis der Bestellung.

Dieses Dokument, das den offiziellen Nachweis der Bestellung darstellt, ist vom Kunden aufzubewahren.

ARTIKEL 6. SENDUNGSVERFOLGUNG

6.1 Auftragsabwicklung

Nachdem die Bestellung von LAFUMA MOBILIER bestätigt wurde, verpflichtet sich das Unternehmen, diese auszuführen.

Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Produkts verpflichtet sich LAFUMA MOBILIER, den Kunden so schnell wie möglich per E-Mail oder telefonisch zu informieren, nachdem er seine Bestellung bei LAFUMA MOBILIER aufgegeben hat. Die Bestellung wird automatisch storniert. Der Kunde erhält innerhalb von maximal vierzehn (14) Tagen ab der Mitteilung von LAFUMA MOBILIER über die Nichtverfügbarkeit eine Erstattung.

6.2 Versandbestätigung der Bestellung

Der Kunde wird per E-Mail über den Versand seiner Bestellung informiert.

ARTIKEL 7. PREIS – KLAUSEL ZUM EIGENTUMSVORBEHALT

7.1 Bezahlung

Es gelten die am Tag der Bestellung gültigen Preise. Alle Preise sind in Euro angegeben, einschließlich Mehrwertsteuer (inkl. MwSt), ohne Verpackungs- und Versandkosten, wie in Artikel 9 definiert und dem Kunden während des Bestellvorgangs mitgeteilt wird.

LAFUMA MOBILIER behält sich das Recht vor, die Bestellung eines Kunden zu stornieren, auszusetzen oder abzulehnen, mit dem ein Rechtsstreit in Bezug auf Zahlungsausfall oder Zahlungsverzug verbunden ist.

7.2 Übergang des Eigentums

DIE PRODUKTE BLEIBEN BIS ZUR VOLLSTÄNDIGEN ZAHLUNG DES KAUFPREISES AN LAFUMA MOBILIER EIGENTUM VON LAFUMA MOBILIER.

Der Kunde erkennt jedoch an und akzeptiert, dass der Gefahrenübergang (Verlust, Beschädigung usw.) erfolgt, sobald er oder ein von ihm benannter Dritter die bestellten Produkte physisch in Besitz genommen hat.

7.3 Kontrollen zur Betrugsbekämpfung:

Um die Sicherheit der Transaktionen zu gewährleisten und Betrug im Fernabsatz zu verhindern, führt LAFUMA MOBILIER Kontrollen der auf der Website bestätigten Bestellungen durch. Diese Kontrollen zielen darauf ab, LAFUMA MOBILIER vor missbräuchlichen Praktiken in Bezug auf Online-Zahlungen zu schützen. Im Rahmen dieser Kontrollverfahren kann LAFUMA MOBILIER aufgefordert werden, den Kunden um die Übermittlung für die Freigabe seiner Bestellung erforderlichen Dokumente zu bitten: Nachweis der Identität, der Adresse, des Kontos auf seinen Namen usw., um die Echtheit der Identität und der Anschrift sicherzustellen.

Diese Anfragen erfolgen per E-Mail. Der Kunde hat LAFUMA MOBILIER per E-Mail oder Fax diese Belege für die Lieferung seiner Bestellung zuzusenden. Sollten diese Nachweise nicht vorgelegt werden oder die übermittelten Dokumente es nicht ermöglichen, die Identität des Kunden und die Echtheit der Anschrift festzustellen, kann LAFUMA MOBILIER die Bestellung stornieren, um die Sicherheit von Online-Transaktionen zu gewährleisten.

ARTIKEL 8. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

8.1 Zahlungsmittel

Dem Kunden werden folgende Zahlungsmittel angeboten:

-             Zahlung per Kreditkarte (Visa, Mastercard, Maestro, Visa Electron, virtuelle Kreditkarte): Der Betrag des vom Kunden getätigten Kaufs wird umgehend von seinem Konto abgebucht;

-             Zahlung per PAYPAL: Der Betrag des vom Kunden getätigten Kaufs wird umgehend von seinem PAYPAL-Konto abgebucht.

-             Zahlung per Giropay

-             Zahlung per Sofort

 

Der Kunde garantiert, dass er uneingeschränkt berechtigt ist, seine Bankkarte oder sein PAYPAL-Konto für die Zahlung seiner Bestellung zu verwenden, und dass diese Zahlungsmittel über ausreichende Mittel verfügen, um die Kosten zu decken, die sich aus der auf der Website getätigten Bestellung ergeben.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, seinen Zahlungsbeleg zu speichern oder auszudrucken, wenn er die Daten bezüglich seiner Transaktion aufbewahren möchte.

8.2 Zahlungssicherheit

Die Daten der vom Kunden verwendeten Kreditkarte werden mit dem SSL-Protokoll (Secure Socket Layer) verschlüsselt und niemals unverschlüsselt über das Netzwerk übertragen. Die Zahlung erfolgt direkt an die Bank. LAFUMA MOBILIER hat keinen Zugriff auf diese Daten und speichert sie nicht auf eigenen Servern.

ARTIKEL 9. LIEFERBEDINGUNGEN

9.1 Allgemeines

Lieferungen sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Pakete werden per DPD, Schenker oder Heppner an die Anschrift des Kunden versandt.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kunde nicht zwischen den oben aufgeführten Transportunternehmen auswählen kann. In Anbetracht der Art (insbesondere Größe, Gewicht) der Produkte verwendet LAFUMA MOBILIER für bestimmte Produktkategorien spezialisierte Transportunternehmen.

Die auf der Website bestellten Produkte werden an die angegebene Adresse oder an die vom Kunden bei seiner Bestellung ausgewählte Packstation geliefert. Den Produkten liegen Gebrauchs- und Installationsanweisungen bei.

9.2 Versandkosten

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Höhe der Versandkosten nicht im Preis der Produkte enthalten ist.

Die Höhe der Versandkosten hängt von den bestellten Produkten und dem von LAFUMA MOBILIER ausgewählten Transportunternehmen ab. Die Höhe der Versandkosten der Produkte wird während des Bestellvorgangs und auf der Zusammenfassung der Bestellung des Kunden vor deren Bestätigung angegeben.

Produkte, die unter die Kategorien fallen, die auf der Website mit den Worten „Dekoration und Zubehör“ sowie „Ersatzteile und Bezüge“ (im Folgenden „Zubehör“) aufgeführt sind, gelten folgende Versandkosten: sieben Komma neunzig (7,90) EUR inkl. MwSt., Lieferung mit DPD.

Für Produkte, die nicht zum Zubehör zählen, gelten folgende Versandkosten:

-             vierzehn Komma neunzig (14,90) EUR inkl. MwSt., Lieferung mit DPD oder Schenker;

-             neunundsiebzig Komma neunzig (79,90) EUR inkl. MwSt., Lieferung mit Heppner;

 

9.3 Lieferzeit

Die dem Kunden angegebenen Lieferzeiten beinhalten die Bearbeitungs-, Vorbereitungs- und Transportzeiten der Bestellung.

Es gelten folgende Fristen:

-             Vorbereitung der Bestellung: Die Bestellung wird für den Versand aus den Lagern von LAFUMA MOBILIER innerhalb von zweiundsiebzig (72) Arbeitsstunden nach der Bestätigung der Bestellung per E-Mail vorbereitet.

-             Transport der Bestellung: Die Lieferung erfolgt per Transportunternehmen innerhalb eines Zeitraums von maximal sieben (7) bis fünfzehn (15) Tagen ab Abgang des Pakets aus den Lagern von LAFUMA MOBILIER, sofern nicht während des Bestellvorgangs anders angegeben.

LAFUMA MOBILIER verpflichtet sich, die Lieferfristen einzuhalten.

Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist kann der Kunde LAFUMA MOBILIER wahlweise über die Aussetzung der Zahlung des gesamten oder eines Teils des Kaufpreises bis zur Vertragserfüllung unterrichten oder den Vertrag unter den in Artikel L. 216-6 des französischen Verbraucherschutzgesetzes genannten Bedingungen aufheben.

Die Aufhebung des Vertrages muss demnach schriftlich erfolgen, wenn LAFUMA MOBILIER nach wiederholter Aufforderung zur Lieferung innerhalb einer angemessenen Nachfrist nicht nachkommt.

LAFUMA MOBILIER erstattet dem Kunden dann innerhalb einer Frist von maximal vierzehn (14) Tagen ab der schriftlichen Stornierungsanfrage des Kunden die Zahlung mit einem beliebigen Zahlungsmittel.

9.4 Falsche Adresse

Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass es in seiner Verantwortung liegt, die Richtigkeit und Vollständigkeit der Rechnungs- und Lieferadressen, die er LAFUMA MOBILIER zur Verfügung stellt, zu überprüfen. Im Falle einer unvollständigen Adresse, falschen Adresse, Ablehnung des Pakets durch den Empfänger oder fehlender Informationen, die dazu führen, dass das Produkt nicht rechtzeitig an den Empfänger geliefert werden kann, kann LAFUMA MOBILIER nicht für die Nichteinhaltung der vertraglichen Lieferfrist haftbar gemacht werden. Wenn dieser Mangel an Informationen zu einer zweiten Anlieferung beim Kunden führt, ist LAFUMA MOBILIER berechtigt, dem Kunden die Kosten für diese zweite Anlieferung in Rechnung zu stellen.

9.5 Erhalt der Bestellung

Nach Erhalt der Bestellung ist der Kunde verpflichtet, den Zustand der erhaltenen Produkte zu überprüfen. Den Produkten wird ein schriftliches Dokument beigefügt, mit dem der Kunde darauf hingewiesen wird, dass er die Lieferung unter Vorbehalt annehmen kann, insbesondere im Falle eines Produktfehlers oder der Nichtbereitstellung der Gebrauchs- oder Installationsanleitung.

Unbeschadet der Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden und der gesetzlichen Konformitätsgarantien muss der Kunde jede Anomalie bezüglich der Lieferung, insbesondere fehlende, beschädigte oder fehlerhafte Produkte, unbedingt innerhalb einer Frist von maximal drei (3) Tagen nach Erhalt der Produkte dem Kundendienst von LAFUMA MOBILIER melden. Die Kontaktdaten sind in Artikel 16 der AGB aufgeführt.

ARTIKEL 10. WIDERRUFSRECHT

10.1 Widerrufsfrist

Gemäß den Artikeln L. 221-18 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes hat der Kunde eine Widerrufsfrist von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des Erhalts der Produkte, um sein Widerrufsrecht ohne Angabe von Gründen auszuüben.

10.2 Ausübung des Widerrufsrechts

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde LAFUMA MOBILIER seine Entscheidung, sein Widerrufsrecht auszuüben, durch eine eindeutige Erklärung gegenüber dem Kundendienst von LAFUMA MOBILIER schriftlich mitteilen. Die Kontaktdaten sind in Artikel 16 der AGB aufgeführt.

Dem Kunden stehen hierzu folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

-      Ausfüllen des Widerrufsformulars, das in Anhang 1 der AGB zu finden ist;

-      Anforderung einer Rücksendenummer, die nach Anmeldung im Kundenkonto unter der Kategorie „Meine Bestellungen“ und durch Klicken auf „Ich möchte einen Artikel zurücksenden“ erhältlich ist;

-  Kontaktieren des Kundendienstes von LAFUMA MOBILIER auf der Website https://lafuma-mobilier.zendesk.com/hc/de/requests/new durch Bereitstellung der dort genannten Informationen.

LAFUMA MOBILIER bestätigt den Eingang der Erklärung des Kunden.

10.3 Rücksendebedingungen und -kosten

Der Kunde muss das/die Produkt(e) spätestens vierzehn (14) Tage nach Mitteilung über die Ausübung seines Widerrufsrechts an LAFUMA MOBILIER zurücksenden.

Der Kunde muss das Produkt im Originalzustand und in der Originalverpackung sowie gegebenenfalls mit sämtlichem Zubehör und Gebrauchsanweisungen zurücksenden, also in einwandfreiem Zustand für den Wiederverkauf.

Im Rahmen der Ausübung seines Widerrufsrechts gehen die Kosten für die Rücksendung der Produkte ausschließlich zu Lasten des Kunden.

10.4 Erstattungsbedingungen und -fristen

LAFUMA MOBILIER erstattet dem Kunden den Gesamtbetrag der zurückgegebenen Produkte, einschließlich der bei der Bestellung bezahlten Versandkosten, mit Ausnahme der vom Kunden gezahlten zusätzlichen Kosten, wenn dieser ausdrücklich eine teurere Versandart als die von LAFUMA MOBILIER angebotene Standardlieferung gewählt hat.

LAFUMA MOBILIER erstattet die Beträge unverzüglich und spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Datum, an dem LAFUMA MOBILIER vom Kunden über den Widerruf des Kaufvertrages informiert wurde. LAFUMA MOBILIER behält sich jedoch das Recht vor, die Rückzahlung aufzuschieben, bis die Produkte eingegangen sind oder der Verbraucher den Versandnachweis erbracht hat, wobei als Datum die erste dieser Möglichkeiten herangezogen wird.

Gemäß Artikel 10.3 der AGB umfasst die Erstattung durch LAFUMA MOBILIER bei Ausübung des Widerrufsrechts nicht die Kosten für die Rücksendung der Produkte, da sie keine bei der Bestellung gezahlten Beträge darstellen.

LAFUMA MOBILIER wird diese Rückzahlung mit demselben Zahlungsmittel vornehmen, das der Kunde für die ursprüngliche Transaktion verwendet hat, es sei denn, dieser stimmt ausdrücklich zu, dass LAFUMA MOBILIER ein anderes Zahlungsmittel verwendet, und nur insoweit, als die Rückzahlung für den Kunden keine Kosten verursacht.

ARTIKEL 11. UMTAUSCH VON PRODUKTEN

11.1 Umtauschfrist

Unabhängig von seinem Widerrufsrecht gemäß Artikel 10 der AGB verfügt der Kunde über eine Frist von vierzehn (14) Tagen ab Erhalt der Produkte, um das/die Produkt(e) an LAFUMA MOBILIER zurückzusenden und umzutauschen.

11.2 Umtauschbedingungen

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass ein Umtausch nur gegen ein gleiches Produkt in einer anderen Farbe möglich ist. Der Kunde hat sich hierfür über sein Kundenkonto an den Kundendienst zu wenden und im Bereich „Meine Bestellungen“ oder über das Kontaktformular von LAFUMA MOBILIER einen „Rücksendeantrag“ zu stellen.

Der Kunde erhält dann per E-Mail einen Versandschein, mit dem er das umzutauschende Produkt kostenlos zurücksenden kann. Der Kunde muss das Produkt im Originalzustand und in der Originalverpackung sowie gegebenenfalls mit sämtlichem Zubehör und Gebrauchsanweisungen zurücksenden, also in einwandfreiem Zustand für den Wiederverkauf.

LAFUMA MOBILIER tauscht das/die bestellte(n) zurückgegebene(n) Produkt(e) durch Versand des neuen Produkts innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Eingang des neuen Produkts im Logistiklager von LAFUMA MOBILIER um.

LAFUMA MOBILIER behält sich jedoch das Recht vor, den Umtausch des/der zurückgegebenen Produkts/Produkte unter folgenden Umständen zu verweigern:

-             Für den Fall, dass das zurückgegebene Produkt nicht den in diesem Artikel genannten Bedingungen entspricht und insbesondere unvollständig, beschädigt oder ohne Originalverpackung und ohne Etikett ist.

-             Im Falle missbräuchlicher Rücksendungen und/oder falls das Produkt bereits Gegenstand eines Umtauschs durch den Kunden war.

ARTIKEL 12. GARANTIE

Vorab wird der Kunde daran erinnert, dass für die Produkte Folgendes gilt:

-             eine gesetzliche Konformitätsgarantie;

-             eine gesetzliche Gewährleistungsgarantie gegen versteckte Mängel, die sich aus einem Material-, Konstruktions- oder Herstellungsfehler ergeben, der die gelieferten Produkte betrifft und sie für ihre Verwendung ungeeignet machen.

12.1 Gesetzliche Garantien

 

In Übereinstimmung mit den Artikeln L. 217-1 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes gewährleistet LAFUMA MOBILIER die Konformität der über die Website verkauften Produkte.

 

Zur Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie hat der Kunde Folgendes zu beachten:

-             Einhaltung einer Frist von zwei (2) Jahren ab Lieferung der Ware zur Ausübung seiner Rechte;

-             Befreiung während einer Frist von vierundzwanzig (24) Monaten nach Lieferung der Ware vom Nachweis des Konformitätsmangels an der Ware;

-             Der Kunde kann zwischen der Reparatur oder dem Ersatz der Ware wählen, vorausgesetzt, dass diese Wahl für LAFUMA MOBILIER keine offensichtlich unverhältnismäßigen Kosten im Hinblick auf die andere Methode unter Berücksichtigung des Werts der Ware oder der Bedeutung des Mangels verursacht oder eine Möglichkeit besteht, ohne größere Unannehmlichkeiten für den Kunden die andere Methode zu wählen, wobei präzisiert wird, dass der Kunde nach Aufforderung die Durchführung der ursprünglich beantragten Methode verlangen kann, wenn diese Bedingungen von LAFUMA MOBILIER nicht eingehalten werden. Gegebenenfalls wird LAFUMA MOBILIER, sofern dies möglich ist, ordnungsgemäß schriftlich begründet nach der vom Käufer nicht gewählten Methode vorgehen.

-             Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von einer eventuell gewährten kommerziellen Garantie.

-             Der Kunde kann beschließen, die Garantie gegen versteckte Mängel an der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches wahrzunehmen. In diesem Fall kann er zwischen der Stornierung des Kaufvertrages oder einer Minderung des Kaufpreises gemäß Artikel 1644 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches wählen.

 

Jegliche Gewährleistung ist bei Missbrauch, Fahrlässigkeit oder mangelnder Wartung seitens des Kunden ausgeschlossen, ebenso bei normaler Abnutzung der Ware, Unfall oder höherer Gewalt.

 

Konformitätsmängel, die innerhalb eines Zeitraums von vierundzwanzig (24) Monaten ab Lieferung eines neu gekauften Produkts oder innerhalb eines Zeitraums von zwölf (12) Monaten bei gebraucht gekauften Produkten auftreten, gelten als zum Zeitpunkt der Lieferung vorhanden, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Ware oder des geltend gemachten Mangels unvereinbar.

Im Falle eines Konformitätsmangels hat der Kunde Anspruch auf Erfüllung unter den oben erläuterten Bedingungen oder andernfalls auf Preisminderung oder Stornierung des Vertrages unter den in den Artikeln L. 217-14 bis 217-16 definierten Bedingungen des französischen Verbraucherschutzgesetzes.

Er kann auch die Zahlung des gesamten oder eines Teils des Kaufpreises aussetzen, bis das Produkt von LAFUMA MOBILIER dem vertragsgemäßen Zustand entspricht.

Die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands erfolgt innerhalb einer angemessenen Frist, die dreißig (30) Tage nach Aufforderung durch den Kunden nicht überschreiten darf.

Die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands des Produkts erfolgt für den Verbraucher kostenlos.

Die Garantie aller im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie reparierten Gegenstände wird um sechs (6) Monate verlängert.

Für den Fall, dass der Kunde die Reparatur gewählt hat, diese aber nicht von LAFUMA MOBILIER durchgeführt wird, beginnt die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands durch den Ersatz des Produkts ab der Lieferung des Ersatzprodukts an den Kunden mit einer neuen gesetzlichen Konformitätsgarantie, die mit dem ersetzten Produkt verbunden ist.

LAFUMA MOBILIER erstattet dem Kunden alle geschuldeten Beträge nach Erhalt des Produkts oder des Nachweises zur Rücksendung durch den Verbraucher und spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen. Sofern nicht ausdrücklich anders mit dem Kunden vereinbart und sofern dem Kunden keine zusätzlichen Kosten in Rechnung gestellt werden, erstattet LAFUMA MOBILIER den Betrag mit denselben Zahlungsmitteln, die der Kunde beim Kauf des Produkts verwendet hat.

Für den Fall, dass der Kunde das Eigentum an dem Produkt auf einen Verbraucher überträgt, gehen die Rechte des Kunden auf ihn über.

In jedem Fall decken die gesetzlichen Garantien Folgendes nicht ab:

-             Austausch von Verbrauchsmaterialien;

-             Abnormale und nicht konforme Verwendung der Produkte;

-             Mängel und deren Folgen, die auf einen nicht bestimmungsgemäßen Eingriff durch den Kunden oder einen Dritten zurückzuführen sind, der das Produkt verändert hat (insbesondere eine Reparaturwerkstatt).

12.2 Kommerzielle Garantie

12.2.1 Unabhängig von der gesetzlichen Konformitätsgarantie gemäß Artikel 12.1 gewährt LAFUMA MOBILIER eine kommerzielle Garantie auf die Haltbarkeit neuer Produkte, außer Zubehör, die vom Kunden ab dem 1. Januar 2019 gekauft wurden. Es gilt das Datum des Kaufbelegs.

Daher gilt für jedes neue Produkt, das der Kunde ab diesem Datum kauft, eine vertragliche Garantie für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren. Alle Produkte, die vor diesem Datum gekauft wurden, verfügen somit nicht über diese vertragliche Garantie.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass die kommerzielle Garantie nicht für Zubehör und Ersatzteile gilt.

12.2.2 Wenn für das bestellte Produkt eine kommerzielle Garantie auf die Haltbarkeit gilt, erhält der Kunde spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung des Produkts eine dem Produkt beigefügte Mitteilung, in der Folgendes angegeben ist:

-             Inhalt der kommerziellen Garantie;

-             Bedingungen zur Ausübung der Garantie;

-             Gegebenenfalls Kosten für die Garantie;

-             Dauer der Garantie;

-             Räumlicher Geltungsbereich der Garantie;

-             Name sowie Anschrift und Telefonnummer des Garantiegebers.

In jedem Fall wird darauf hingewiesen, dass die von LAFUMA MOBILIER gewährte kommerzielle Garantie auf die Haltbarkeit die in Artikel 12.1 der AGB beschriebenen Ausnahmen nicht abdeckt.

12.2.3 Ausübung der gesetzlichen und kommerziellen Garantien

Anfragen oder Reklamationen sind umgehend an den Kundendienst von LAFUMA MOBILIER zu richten, dessen Kontaktdaten in Artikel 16 der AGB aufgeführt sind. Der Kaufbeleg des betreffenden Produkts ist beizufügen.

Bei jeder Reklamation hat der Kunde LAFUMA MOBILIER seine Kontaktdaten, die Referenzen des oder der betroffenen Produkts/Produkte sowie alle in seinem Besitz befindlichen Informationen zur Begründung der Reklamation zu übermitteln. Insbesondere hat der Kunde LAFUMA MOBILIER die Schwierigkeiten oder Störungen, die das/die jeweilige(n) Produkt(e) betreffen, mitzuteilen.

Der Kunde wird das betreffende Produkt nach Erhalt der Zustimmung von LAFUMA MOBILIER zurücksenden.

LAFUMA MOBILIER kann nicht haftbar gemacht werden, falls das vom Kunden gesendete Paket nicht beim Empfänger ankommt, wobei letzterer die Versandart des Produkts frei wählen kann. Der Kunde ist allein für die Verpackung des Produkts im Falle einer Rücksendung verantwortlich, die geeignet sein muss, damit das Produkt ohne die Gefahr einer Verschlechterung des Zustands oder eines Bruchs transportiert werden kann.

Bei Ausübung der gesetzlichen oder kommerziellen Garantie wird die Laufzeit der Garantie während der Stilllegung bis zur Lieferung des instandgesetzten Produkts ausgesetzt. Die Laufzeit der Garantie wird ebenfalls ausgesetzt, falls der Kunde und LAFUMA MOBILIER Verhandlungen im Hinblick auf eine gütliche Einigung aufnehmen.

ARTIKEL 13. EDV- UND DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

Nähere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie unter folgendem Link: https://www.lafuma-moebel.de/datenschutzerklaerung.html

Personenbezogene Daten:

Die Angabe personenbezogener Daten des Kunden ist für die Abwicklung und den Versand von Bestellungen unerlässlich. Der Bestellvorgang auf der Website www.lafuma-moebel.de erfordert die Einrichtung eines Kundenkontos, in dem die Daten gespeichert und durch ein vom Kunden gewähltes und nur ihm bekanntes Passwort geschützt werden, damit diese Daten streng vertraulich bleiben. Die Daten des Kunden können auch verwendet werden, vorbehaltlich der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden (Opt-in-System), um die Kommunikation zu verbessern und zu personalisieren, insbesondere durch Briefe, E-Mails und SMS, die gesendet werden von:

- LAFUMA MOBILIER S.A.S (Informationen und kommerzielle Angebote von Geschäftspartnern, Versand per E-Mail oder SMS).

- Geschäftspartnern von LAFUMA MOBILIER S.A.S., per Brief oder E-Mail.

Personenbezogene Daten werden unter strikter Einhaltung der Bestimmungen des französischen Gesetzes „Informatique et Libertés“ vom 6. Januar 1978 verarbeitet. In Übereinstimmung mit diesem Gesetz wurde die Verarbeitung personenbezogener Daten, die auf der Website www.lafuma-moebel.de erhoben wurden, bei der CNIL am 16.07.2007 unter der Nummer 1244255 angemeldet. Daher hat der Kunde in Anwendung dieses Gesetzes jederzeit das Recht auf Zugang, Berichtigung und Widerspruch zu den ihn betreffenden personenbezogenen Daten, indem er zum Bereich „Mein Konto“ geht und eine Anfrage per E-Mail an unseren Webservice an die Adresse [email protected] oder per Post an folgende Adresse sendet: Lafuma Mobilier – Service E-Commerce, 6 Rue Victor Lafuma – 26140 Anneyron – Frankreich

Wenn der Kunde keine Angebote mehr von LAFUMA MOBILIER S.A.S. und/oder den Geschäftspartnern erhalten möchte, kann er dies jederzeit LAFUMA MOBILIER S.A.S. per E-Mail (an die Adresse [email protected]) oder per Post (an die Adresse Lafuma Mobilier – Service E-Commerce, 6 Rue Victor Lafuma – 26140 Anneyron, Frankreich) mitteilen. Hierbei hat er seinen Nachnamen, seinen Vornamen, seine E-Mail-Adresse, seine Postanschrift und, falls vorhanden, seine Kundennummer anzugeben.

Cookies:

Die Website www.lafuma-moebel.de verwendet Cookies. Ein Cookie ist eine Computerdatei, die auf der Festplatte des Computers des Kunden gespeichert wird. Er dient dazu, einen früheren Besuch des Kunden auf der Website www.lafuma-moebel.de anzuzeigen. Cookies werden von LAFUMA MOBILIER S.A.S nur zum Zweck der Personalisierung des Dienstes verwendet, der dem Kunden angeboten wird. Der Kunde hat die Möglichkeit Cookies abzulehnen, indem er seinen Internetbrowser entsprechend konfiguriert. Er hat dann keine Möglichkeit mehr, den ihm von LAFUMA MOBILIER S.A.S über die Website www.lafuma-moebel.de angebotenen Service zu personalisieren.

Web-Beacons:

Einige Seiten der Website www.lafuma-moebel.de können Web-Beacons enthalten, die es ermöglichen, die Anzahl der Besucher der Website zu erfassen und/oder LAFUMA MOBILIER S.A.S eine bestimmte Anzahl von Indikatoren bereitzustellen. Diese Web-Beacons können von unseren Geschäftspartnern verwendet werden, insbesondere um die Effektivität der Website zu messen und zu verbessern. In jedem Fall sind die über diese Beacons erhaltenen Informationen anonymisiert und ermöglichen lediglich das Erstellen von Statistiken über die Nutzung bestimmter Seiten der Website, um den Kunden der Website einen besseren Service bereitstellen zu können.

ARTIKEL 14. GEISTIGES EIGENTUM

Alle Dokumente, Informationen, Texte, Grafiken, Bilder, Fotos, Inhalte oder Formate, die auf der Website oder in den AGB bereitgestellt werden, sind und bleiben das ausschließliche Eigentum von LAFUMA MOBILIER oder gegebenenfalls Dritten, deren Eigentum sie sind und von denen LAFUMA MOBILIER die Genehmigung erhalten hat, sie auf der Website zu verwenden.

 Folglich ist jede Nutzung und/oder vollständige oder teilweise Reproduktion ihres Inhalts strengstens untersagt und kann eine Verletzung der geistigen Eigentumsrechte von LAFUMA MOBILIER und/oder Dritten darstellen.

Insbesondere die Alleinstellungsmerkmale, Warenzeichen, Abbildungen der Produkte und Firmennamen, die auf der Website erscheinen, sind durch das Gesetz über geistiges Eigentum geschützt und dürfen ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des/der Inhaber(s) dieser Rechte weder ganz noch teilweise reproduziert werden.

ARTIKEL 15. VERANTWORTUNG – HÖHERE GEWALT

Die von LAFUMA MOBILIER auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte entsprechen den in Deutschland geltenden Gesetzen.

LAFUMA MOBILIER kann nicht für Ereignisse, Unannehmlichkeiten oder Schäden haftbar gemacht werden, die mit der Nutzung des Internets verbunden sind, insbesondere im Falle einer Unterbrechung des Dienstes, eines externen Eindringens oder des Vorhandenseins von Computerviren.

Darüber hinaus haftet LAFUMA MOBILIER nicht für die Nichterfüllung des Vertrages im Falle eines Verschuldens des Kunden, aus zufälligen Gründen oder im Falle höherer Gewalt im Sinne von Artikel 1218 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches.

ARTIKEL 16. KUNDENSERVICE

Der Kunde kann sich für Informationen oder Fragen zu einer Bestellung an den Kundendienst von LAFUMA MOBILIER wenden:

-             Per Post an folgende Adresse:

Lafuma Mobilier – Service E-Commerce, 6 Rue Victor Lafuma – 26140 Anneyron – Frankreich

-             Per E-Mail an folgende Adresse: [email protected]

-             Per Telefon an folgende Nummer: +49 8031 8603037 (Kosten eines Ortsgesprächs), Montag bis Freitag von zehn (10) bis zwölf (12) Uhr

ARTIKEL 17. ANWENDBARES RECHT

Die Kaufverträge, die aus Bestellungen des Kunden resultieren, unterliegen französischem Recht.

Für den Fall, dass diese AGB in mehrere andere Sprachen übersetzt werden, wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich die französische Fassung verbindlich ist.

ARTIKEL 18. STREITIGKEITEN

Um eine Reklamation einzureichen, wird der Kunde gebeten, sich zunächst an den Kundendienst von LAFUMA MOBILIER zu wenden, dessen Kontaktdaten in Artikel 16 der AGB aufgeführt sind.

In Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung kann der Kunde nach vorheriger schriftlicher Anfrage beim Kundendienst von LAFUMA MOBILIER die Streitigkeit dem Verband für E-Commerce und Fernabsatz (FEVAD) vorlegen, einem Schlichter von LAFUMA MOBILIER, der unabhängig und unparteiisch versuchen wird, mit den Parteien zu sprechen, um eine gütliche Beilegung der Streitigkeit zu erreichen.

Um den Schlichter vom FEVAD zu kontaktieren, kann der Kunde seine Reklamation per E-Mail über eine der folgenden Adressen übermitteln: http://www.mediateurfevad.fr oder [email protected]

Der Kunde kann mögliche Reklamationen auch auf der von der Europäischen Kommission online gestellten Schlichtungsplattform einreichen, die unter der folgenden Adresse verfügbar ist:

https://ec.europa.eu/consumers/odr.

Die Europäische Kommission leitet die Reklamation des Kunden an die zuständigen nationalen Schlichter weiter.

Bei Fortbestehen der Streitigkeiten kann jede Partei die zuständigen Gerichte anrufen. 

Anlage 1 – Standardformular zum Widerruf

 

(Bitte dieses Formular nur ausfüllen und zurücksenden, wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen.)

 

Zu Händen von LAFUMA MOBILIER S.A.S mit Sitz in 6 Rue Victor Lafuma, 26140 Anneyron in Frankreich, mit folgender E-Mail-Adresse: [email protected]

 

Ich/wir () teile(n) () Ihnen hiermit meinen/unseren () Widerruf des Vertrages über den Kauf von folgenden Waren ()/die Erbringung von folgenden Dienstleistungen (*) mit:

 

Bestellt am ()/erhalten am ():

 

Name des (der) Verbraucher(s):

 

Adresse des (der) Verbraucher(s):

 

Unterschrift des (der) Verbraucher(s) (nur bei Einreichung des vorliegenden Formulars in Papierform):

 

Datum:

 

(*) Nichtzutreffendes streichen.

Anlage 2 – Hinweis auf Bestimmungen zu gesetzlichen Konformitätsgarantien und versteckten Mängel

Artikel L.217-3 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Der Verkäufer liefert Waren, die dem Vertrag entsprechen und die die in Artikel L. 217-5 festgelegten Kriterien erfüllen.

Er reagiert auf zum Zeitpunkt der Lieferung der Ware bestehende Konformitätsmängel im Sinne von Artikel L. 216-1, die innerhalb von zwei Jahren ab diesem Zeitpunkt auftreten.

Im Falle eines Kaufvertrages über Waren, die digitale Elemente enthalten, gilt Folgendes:

1° Wenn der Vertrag die kontinuierliche Bereitstellung digitaler Inhalte oder digitaler Dienstleistungen für einen Zeitraum von weniger als oder gleich zwei Jahren vorsieht oder wenn der Vertrag die Dauer der Bereitstellung nicht bestimmt, haftet der Verkäufer für jeglichen Konformitätsmangel an diesen digitalen Inhalten oder diesen digitalen Dienstleistungen für eine Dauer von zwei Jahren nach Lieferung der Ware;

2° Wenn der Vertrag die ununterbrochene Bereitstellung digitaler Inhalte oder digitaler Dienstleistungen für einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren vorsieht, haftet der Verkäufer für jeden Konformitätsmangel an diesen digitalen Inhalten oder diesen digitalen Dienstleistungen, der während des Zeitraums auftritt, der im Rahmen des Vertrages vorgesehen ist.

Für solche Waren entzieht die geltende Frist dem Verbraucher nicht sein Recht auf Aktualisierungen gemäß den Bestimmungen von Artikel L. 217-19.

Der Verkäufer haftet für die gleiche Dauer auch für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese ihm vertraglich in Rechnung gestellt oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurden, oder eine fehlerhafte Installation, die vom Verbraucher vertragsgemäß durchgeführt wurde und auf Lücken oder Fehler in der vom Verkäufer bereitgestellten Installationsanleitung zurückzuführen ist.

Diese Gewährleistungsfrist gilt unbeschadet der Artikel 2224 ff. des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches. Die Verjährungsfrist beginnt für den Verbraucher mit dem Tag der Kenntnisnahme des Konformitätsmangels durch den Verbraucher.

Artikel L.217-4 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Die Ware ist insbesondere vertragsgemäß, wenn sie gegebenenfalls folgende Kriterien erfüllt:

1° Sie entspricht der Beschreibung, Art, Menge und Qualität, insbesondere hinsichtlich Funktionalität, Kompatibilität, Interoperabilität oder sonstiger vertraglich vorgesehener Eigenschaften;

2° Sie ist spezifisch für jede vom Verbraucher gewünschte besondere Verwendung, die dem Verkäufer spätestens zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannt gegeben wurde und die dieser akzeptiert hat;

3° Die Lieferung erfolgt mit sämtlichem vertragsgemäß zu lieferndem Zubehör und Installationsanleitung;

4° Sie ist vertragsgemäß auf dem aktuellen Stand.

Artikel L.217-5 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

I. - Zusätzlich zu den Konformitätskriterien gilt die Ware als vertragsgemäß, wenn sie folgende Kriterien erfüllt:

1° Sie ist spezifisch für die Verwendung, die normalerweise von einer Ware der gleichen Art erwartet wird, wobei gegebenenfalls alle Bestimmungen des EU-Rechts und des nationalen Rechts sowie alle technischen Normen oder, in Ermangelung solcher technischer Normen, spezifische Verhaltenskodizes berücksichtigt wurden, die für die betreffende Branche gelten;

2° Gegebenenfalls verfügt sie über Eigenschaften, die der Verkäufer dem Verbraucher in Form eines Musters oder Modells vor Vertragsabschluss präsentiert hat;

3° Gegebenenfalls enthaltene digitale Elemente werden nach der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellsten Version bereitgestellt, sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren;

4° Gegebenenfalls wird sie mit allem Zubehör geliefert, einschließlich der Verpackung und der Installationsanleitung, die der Verbraucher berechtigterweise erwarten kann;

5° Gegebenenfalls wird sie gemäß den Bestimmungen von Artikel L. 217-19 mit den Aktualisierungen versorgt, die der Verbraucher berechtigterweise erwarten kann;

6° Sie entspricht der Menge, Qualität und sonstigen Eigenschaften, auch in Bezug auf Haltbarkeit, Funktionalität, Verträglichkeit und Sicherheit, die der Verbraucher unter Berücksichtigung der Beschaffenheit der Ware sowie öffentlicher Äußerungen berechtigterweise von Waren der gleichen Art vom Verkäufer und von jeder Person, die in der Lieferkette vorgelagert ist, oder von einer Person, die in ihrem Namen handelt, einschließlich in der Werbung oder auf der Etikettierung, erwarten kann.

II. - Der Verkäufer ist jedoch nicht an die im vorstehenden Absatz genannten öffentlichen Erklärungen gebunden, wenn er Folgendes nachweist:

1° Unkenntnis darüber oder Unfähigkeit, Kenntnis darüber zu erlangen;

2° Berichtigung der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden öffentlichen Erklärungen unter vergleichbaren Bedingungen der ursprünglichen Erklärungen; oder

3° Keine Beeinflussung der Kaufentscheidung durch die öffentlichen Erklärungen.

III. - Der Verbraucher kann die Konformität nicht bestreiten, indem er sich auf einen Mangel in Bezug auf eine oder mehrere besondere Eigenschaften der Ware beruft, wenn er ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass sie von den in diesem Artikel festgelegten Konformitätskriterien abweichen, eine Abweichung, der er ausdrücklich und gesondert zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zugestimmt hat.

Artikel L.217-6 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Wenn anlässlich des Vertrages die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Gewerbetreibenden erfolgt und ein Verstoß seinerseits gegen seine Verpflichtungen aus der Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 und dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 in Bezug auf Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten vorliegt und dieser Verstoß zur Nichteinhaltung eines oder mehrerer in diesem Abschnitt aufgeführter Konformitätskriterien führt, gilt dies unbeschadet der anderen in diesen Texten vorgesehenen Bedingungen als Konformitätsmangel.

Artikel L.217-7 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Konformitätsmängel, die innerhalb eines Zeitraums von vierundzwanzig Monaten ab Lieferung der Ware auftreten, einschließlich von Waren, die digitale Elemente enthalten, gelten bis zum Beweis des Gegenteils als zum Zeitpunkt der Lieferung vorhanden, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Ware oder des geltend gemachten Mangels unvereinbar.

Bei gebrauchten Waren beträgt diese Frist zwölf Monate.

Wenn der Vertrag den Kauf von Waren mit digitalen Elementen umfasst, die eine kontinuierliche Bereitstellung digitaler Inhalte oder digitaler Dienstleistungen vorsehen, treten folgende Regelungen bezüglich der Konformitätsmängel in Kraft:

1° Dauer der Garantie über einen Zeitraum von zwei Jahren ab Lieferung der Ware, wenn der Vertrag diese Lieferung für einen Zeitraum von weniger als oder gleich zwei Jahren vorsieht oder wenn der Vertrag die Dauer der Bereitstellung nicht vorsieht;

2° Dauer der Garantie über den Zeitraum, in dem die digitalen Inhalte oder die digitalen Dienstleistungen im Rahmen des Vertrages bereitgestellt werden, wenn er diese Bereitstellung für einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren vorsieht.

Artikel L.217-8 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Im Falle eines Konformitätsmangels hat der Verbraucher unter den in diesem Absatz genannten Bedingungen Anspruch auf Herstellung des vertragsgemäßen Zustands der Ware durch Reparatur oder Austausch oder andernfalls auf Minderung des Kaufpreises oder Stornierung des Vertrages.

Der Verbraucher hat auch das Recht, die Zahlung des gesamten oder eines Teils des Kaufpreises oder die Lieferung der im Vertrag vorgesehenen Leistung auszusetzen, bis der Verkäufer seine Verpflichtungen aus diesem Absatz unter den Bedingungen der Artikel 1219 und 1220 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches erfüllt hat.

Die Bestimmungen dieses Absatzes gelten unbeschadet der Schadensersatzregelung.

Artikel L.217-9 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Der Verbraucher ist berechtigt zu verlangen, dass die Ware den in Absatz 1 dieses Abschnitts genannten Kriterien entspricht.

Der Verbraucher fordert den Verkäufer auf, die Ware in einen vertragsgemäßen Zustand zu versetzen und hat dabei die Wahl zwischen einer Reparatur und einer Ersatzlieferung. Zu diesem Zweck stellt der Verbraucher dem Verkäufer die Ware zur Verfügung.

Artikel L.217-10 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands der Ware erfolgt innerhalb einer angemessenen Frist, die dreißig Tage nach Aufforderung durch den Verbraucher nicht überschreiten darf und keine größeren Unannehmlichkeiten für ihn darstellen darf, unter Berücksichtigung der Art der Ware und der vom Verbraucher angestrebten Verwendung.

Die Reparatur oder der Ersatz der nicht vertragsgemäßen Ware umfasst gegebenenfalls den Ausbau und die Rücksendung dieser Ware sowie den Einbau der reparierten Ware oder der Ersatzware durch den Verkäufer.

Ein Dekret legt die Verfahren zur Herstellung des vertragsgemäßen Zustands der Ware fest.

Artikel L.217-11 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands der Ware erfolgt für den Verbraucher kostenlos.

Der Verbraucher ist nicht verpflichtet, für die normale Nutzung der ersetzten Ware in der Zeit vor deren Austausch zu zahlen.

Artikel L.217-12 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, die Wahl des Verbrauchers zu berücksichtigen, wenn die geforderte Erfüllung unmöglich ist oder unverhältnismäßige Kosten mit sich bringt, insbesondere in Bezug auf:

1° Den Warenwert ohne Konformitätsmangel;

2° Die Bedeutung des Konformitätsmangels; und

3° Die Möglichkeit des Verbrauchers, sich ohne größere Unannehmlichkeiten für die andere Wahl zu entscheiden.

Der Verkäufer kann die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands verweigern, wenn dies unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist, insbesondere im Hinblick auf Punkt 1 und 2.

Wenn diese Bedingungen nicht eingehalten werden, kann der Verbraucher nach Aufforderung die Durchführung der ursprünglich beantragten Methode gemäß Artikel 1221 ff. des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches verlangen.

Jede Weigerung des Verkäufers, nach Wahl des Verbrauchers vorzugehen oder die Ware in vertragsgemäßen Zustand zu versetzen, wird schriftlich oder auf einem dauerhaften Datenträger festgehalten.

Artikel L.217-13 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Die Garantie aller im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie reparierten Gegenstände wird um sechs Monate verlängert.

Sobald der Verbraucher die Reparatur wählt, diese aber nicht vom Verkäufer durchgeführt wird, führt die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands durch den Austausch der Ware zu Gunsten des Verbrauchers zu einer neuen gesetzlichen Konformitätsgarantie, die mit der ersetzten Ware verbunden ist. Diese Bestimmung gilt ab dem Tag, an dem die Ersatzware an den Verbraucher geliefert wird.

Artikel L.217-14 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Der Verbraucher hat in folgenden Fällen Anspruch auf Minderung des Kaufpreises der Ware oder auf Stornierung des Vertrages:

1° Wenn der Verkäufer jegliche Herstellung in den vertragsgemäßen Zustand ablehnt;

2° Wenn die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands über einen Zeitraum von dreißig Tagen nach der Aufforderung durch den Verbraucher hinaus geht oder ihm dadurch erhebliche Unannehmlichkeiten entstehen;

3° Wenn der Verbraucher die Kosten der Rücknahme oder des Ausbaus der nicht vertragsgemäßen Ware endgültig trägt oder wenn er den Einbau der nachgebesserten oder ersetzten Ware oder die damit zusammenhängenden Kosten trägt;

4° Wenn der vertragsgemäße Zustand der Ware vom Verkäufer nicht hergestellt werden kann, obwohl er es versucht hat.

Der Verbraucher hat auch Anspruch auf Minderung des Kaufpreises der Ware oder auf Stornierung des Vertrages, wenn der Konformitätsmangel so schwerwiegend ist, dass er die sofortige Minderung des Kaufpreises oder die sofortige Stornierung des Vertrages rechtfertigt. Der Verbraucher ist dann nicht verpflichtet, die Reparatur oder den Ersatz der Ware vorab zu verlangen.

Der Verbraucher ist nicht berechtigt, vom Kauf zurückzutreten, wenn der Konformitätsmangel geringfügig ist, wofür der Verkäufer die Beweislast trägt. Dieser Absatz gilt nicht für Verträge, bei denen der Verbraucher keinen Kaufpreis zahlt.

Artikel L.217-15 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

In den in Artikel L. 217-14 vorgesehenen Fällen teilt der Verbraucher dem Verkäufer seine Entscheidung mit, den Kaufpreis der Ware zu mindern.

Die Preisminderung ist proportional zur Differenz zwischen dem Wert der gelieferten Ware und dem Wert dieser Ware ohne Konformitätsmangel.

Artikel L.217-16 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

In den in Artikel L. 217-14 vorgesehenen Fällen teilt der Verbraucher dem Verkäufer seine Entscheidung mit, vom Vertrag zurückzutreten. Er sendet die Ware auf Kosten des Verkäufers an diesen zurück. Der Verkäufer erstattet dem Verbraucher den gezahlten Kaufpreis und gibt alle anderen im Rahmen des Vertrages erhaltenen Elemente zurück.

Wenn sich der Konformitätsmangel nur auf eine bestimmte im Rahmen des Kaufvertrags gelieferte Ware bezieht, hat der Verbraucher das Recht, den Vertrag für alle Waren zu stornieren, auch für diejenigen, die nicht unter dieses Kapitel fallen, wenn ihm nicht zugemutet werden kann, nur die vertragsgemäße Ware zu behalten.

Bei den in Artikel L. 217-1 Absatz II genannten Verträgen, die den Verkauf von Waren und ergänzend die Erbringung von Dienstleistungen vorsehen, die nicht unter dieses Kapitel fallen, hat der Verbraucher das Recht, vom gesamten Vertrag zurückzutreten. Darüber hinaus hat der Verbraucher im Falle eines gebündelten Angebots im Sinne von Artikel L. 224-42-2 das Recht, alle damit verbundenen Verträge zu kündigen.

Die jeweiligen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die in Artikel L. 224-25-22 erwähnt sind und sich auf die Folgen der Stornierung von Verträgen mit digitalen Inhalten und digitalen Dienstleistungen beziehen, gelten für die Stornierung des Kaufvertrages über eine Ware, die digitale Elemente enthält.

Artikel L.217-17 des französischen Verbraucherschutzgesetzes

Die Erstattung der vom Verkäufer gemäß diesem Unterabschnitt geschuldeten Beträge an den Verbraucher erfolgt nach Erhalt der Ware oder des Nachweises ihrer Rücksendung durch den Verbraucher und spätestens innerhalb von vierzehn Tagen.

Der Verkäufer erstattet diese Beträge mit denselben Zahlungsmitteln, die der Verbraucher bei Vertragsabschluss verwendet hat, außer mit dessen ausdrücklicher Zustimmung und in jedem Fall ohne zusätzliche Kosten.

Artikel 1641 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches

Der Verkäufer ist an die Garantie wegen versteckter Mängel der verkauften Sache gebunden, die sie für den bestimmungsgemäßen Gebrauch ungeeignet machen oder diesen Gebrauch so beeinträchtigen, dass der Käufer sie nicht erworben oder nur zu einem geringeren Preis erworben hätte, wenn er davon gewusst hätte.

Artikel 1648, Absatz 1 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches

Die Klage wegen Sachmängeln muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Bekanntwerden des Mangels erhoben werden.